Bushäuschen für Ludenhausen

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Die Bushaltestelle am nördlichen Ortsausgang von Ludenhausen soll überdacht und mit verglasten Seiten versehen werden. Der Gemeinderat setzt damit einen Eltern-Antrag um und will seinerseits einen Zuschuss beim Freistaat beantragen, der laut Bürgermeisterin Margit Horner-Spindler bis zu 50 Prozent betragen kann. Grünes Licht gibt es für das Vorhaben von der Behindertenbeauftragten, so lange der Fußweg nicht schmäler als ein Meter wird. Die Gemeinde holt deshalb neben den bereits vorliegenden noch ein zusätzliches Angebot für ein etwas schmaleres Buswartehäuschen ein. Außerdem soll geklärt werden, wie viele Kinder dort auf den Bus warten und ob das Häuschen für sie genügend Platz bietet.