Neues Schmuckstück für Ludenhausen

Samstag, 27. Juni 2015

Ein richtiges Schmuckstück ist die neue Anschlagtafel in Ludenhausen, für die sich jetzt Bürgermeisterin Margit Horner-Spindler ganz herzlich bei Michael Förg bedankte. Als der Zaun um den Kinderspielplatz erneuert wurde, hatte er unentgeltlich die marode, schwer zu bestückende alte Tafel ersetzt. Für die Gemeinde fielen dank des ehrenamtlichen Engagements lediglich die Materialkosten in Höhe von insgesamt 895 Euro an, freute sich Horner-Spindler.

Die neue Anschlagtafel steht nun vor dem Zaun, hat ein deutlich weicheres Holz zum Eindrücken der Reißzwecken sowie einen eigenen Bereich für große Plakate. Die seitlichen Stützen sind zum besseren Schutz vor Wind und Regen mit einer Verbundplatte verkleidet, das Dach mit Schindeln aus Alaska-Zedern gedeckt.

Die nach dem Motto „Handwerk mit Augenmaß“ gefertigte Anschlagtafel passe nun bestens zum schönen Pfarrgarten mit seiner Bepflanzung, meinte Förg, der sich als direkter Anlieger nun täglich an dem Anblick erfreuen kann.