Offizieller Spatenstich für die Breitbandversorgung

Freitag, 05. November 2010

Voraussichtlich schon im kommenden Sommer surfen die Reichinger auf der „Überholspur der Datenautobahn“ im Internet. Das versprach gestern Vormittag beim offiziellen Spatenstich für die V-DSL-Bauarbeiten LEW-TelNet-Geschäftsführerin Erna-Maria Trixl, Bürgermeisterin Margit Horner-Spindler freute sich bei der kleinen Feier riesig, dass ihre Gemeinde nun nicht mehr nur mit der schönen Lage, sondern auch mit der zukunftsträchtigen Datenautobahn für alle vier Ortsteile punktet.

Rund zehn Kilometer Glasfaserkabel verlegt die LEW-TelNet in den kommenden Monaten im Gemeindegebiet, so Trixl. Damit können die rund 900 Reichlinger Haushalte künftig mit bis zu 50 MBit/Sekunde im Internet surfen. 

Auch Christian Smetana, Vertriebsleiter der M-net Niederlassung Augsburg sprach von einem „Quantensprung“ für die Internetnutzer im Gemeindegebiet Reichling. Er betonte, dass die V-DSL-Plattform allen Netzbetreibern offen stehe. Die Nutzer sollten sich am besten an ihren Anbieter wenden und Interesse bekunden, so Trixl.

Bürgermeisterin Horner-Spindler bedankte sich bei Landkreis und Landrat sowie beim Internet-Paten Geschäftsstellenleiter Wolfgang Hentschke für die große Unterstützung in Sachen Breitbandversorgung. Für sie geht mit der Lösung des Internet-Problems in der Gemeinde ein Traum in Erfüllung.