Spatenstich zum superschneller Internetzugang

Montag, 22. November 2010

Ein schneller Internetzugang ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Gemeinde.

Mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 50.000 kbit/s. wird in unserer Gemeinde ein Vielfaches an Geschwindigkeit von dem erreicht, was ein Standart DSL-Anschluss heute zu leisten vermag. Das Projekt setzen LEW TelNet und M-Net gemeinsam um.

Der erste Spatenstich ist bereits erfolgt, im Laufe des Sommers 2011 ist die Inbetriebnahme des Netzes geplant.

Es hat ja bereits eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung zu diesem Thema stattgefunden, bei der sehr viele Fragen beantwortet wurden. Wir möchten Sie liebe Bürgerinnen und Bürger nochmals darauf hinweisen, dass bei Ihnen evtl. ein Anbieterwechsel notwendig sein könnte, wenn Sie einen schnellen DSL-Anschluss beauftragen möchten.

Sie sollten daher genau prüfen, wenn Ihnen Ihr bisheriger Internetanbieter eine Vertragsverlängerung (oft im Rahmen eines Wechsels zu einem günstigeren Tarif) anbietet. Dies erfolgt meist nicht schriftlich sondern am Telefon und hat dann in der Regel eine Laufzeit von 24 Monaten zur Folge.

Falls Sie doch noch Fragen haben stehen Ihnen die M-net Kundenberater jederzeit unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-90 60 90 2 zur Verfügung. Tarifdetails finden Sie auch im Internet unter www.m-net.de/breitband-ausbau

Im Zuge der Bauarbeiten, die jetzt begonnen haben, werden nun insgesamt mehr als 10.350 Meter neue Glasfaser- und Kupferleitungen verlegt.

Die LEW TelNet verlegt die Leitungen in Reichling, Ludenhausen, Reichlingsried und Gimmenhausen. Der Freistaat Bayern fördert das Vorhaben mit Geldern aus dem Konjunkturpaket. Die Bauarbeiten im Ort beginnen ab 22.11.2010.

Im ersten Bauabschnitt werden sich die Tiefbauarbeiten auf den Ort Reichling konzentrieren. Betroffen von den anstehenden Tiefbauarbeiten sind vorerst folgende Straßen:

  • Sankt-Leonhard-Straße, im weiteren Verlauf die Weißenbergstraße
  • Keltenstraße und
  • Eggartenweg

Ausführende Firma der Tiefbauarbeiten ist EKL Landsberg. Diese wird Sie rechtzeitig informieren, wenn Sie mit Beeinträchtigungen im Hofeinfahrtsbereich rechnen müssen.  Für Ihr Verständnis bedanken wir uns bereits im Voraus.